OS-Engineering
Ingenieurbüro für Gebäudetechnologie und Elektrobiologie

ELEKTROBIOLOGIE / ELEKTROBIOLOGISCHE BERATUNG:


Leben ist Natur – Technik ist Wohlstand. Ein Leben ohne Technik ist heute kaum vorstellbar und möglich.

Die Elektrobiologie befasst sich mit der Messung von Strahlungen und Umwelteinflüssen die den Körper schädigen können. Dazu gehören verschiedene Feldarten, Bauschadstoffe (z. B. Schimmelpilze) und Luftschadstoffe (z. B. Formaldehyd, Lösungsmittel), die sogenannten Wohngifte.



Elektrosmogmessung:
Messungen auf Grundlage der baubiologischen Richt- und Vorsorgewerte. Dazu gehören:
- Elektrische Wechselfelder (Niederfrequenz)
- Magnetische Wechselfelder (Niederfrequenz)
- Elektrische Gleichfelder (Elektrostatik)
- Magnetiche Gleichfelder (Magentostatik)
- Elektromagnetische Wellen (gepulste und ungepulste hochfrequente Wellen)

Alle Maßnahmen werden auf physikalischer Grundlage getroffen. Um zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen, wird ausschließlich mit physikalisch-technische Messgeräte von namhaften Herstellern gemessen. Wir vermuten nicht - wir messen!





Elektrobiologische Untersuchung von Schlaf-, Arbeits- und Bauplätzen:




Haus oder Wohnung:
Besondere Bedeutung hat hier der Schlafplatz, denn hier verbringen wir ca. 1/3 unseres Lebens. Elektrosmog bedeutet Stress für unseren Organismus und hemmt die Regernation des Körpers – vor allem in der Nacht. Auch wenn man mit Sorge auf Mobilfunksender und Hochspannungsmasten blickt, so liegen die Ursachen der Strahlenbelastung meist nicht außen sondern innen – sind sozusagen „hausgemacht“.  








Arbeitsplatz:
DECT-Telefon, WLAN-Drucker, Monitore, PC’s, Notebooks mit WLAN. In dieser Umgebung  verbringen wir mittlerweile einen großen Teil unserer Lebenszeit. Die Belastungen im industriellen Umfeld unterscheiden sich zu denen im privaten Bereich. 
Heutzutage setzen Arbeitgeber auf Prävention – auch durch Förderung der Krankenkassen. Aber zu einem gesunden Arbeitsplatz gehört nicht nur der ergonomische Schreibtisch und Stuhl sondern auch die Minimierung der Strahlenbelastung die chronische Kopfschmerzen (Migräne), Infektanfälligkeit, chronische Müdigkeit bis hin zu Burn-Out verursachen kann.












Bauplatz:
Es ist günstig einen Bauplatz vor der Bauplanung, wenn möglich sogar vor dem Kauf, untersuchen zu lassen. Somit kann man evtl. belastete Zonen bereits bei der Planung des Hauses berücksichtigen, was sich im Nachhinein meist schwierig gestaltet.







Abschirmung:
Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Neutralisierung und Abschirmung von Elektrosmog wie z. B. Farben, Putze, Stoffe, Vliese und Tapeten. Aber hier ist Vorsicht geboten. Viele Produkte sind untauglich oder können sogar gesundheitsgefährdend sein. Die beste Möglichkeit ist immer noch das Beseitigen. Nur mit Messgeräte kann man Störquellen genau messen und eingrenzen und somit die Art und Weise der Abschirmung ermitteln. Sie sollten als unbedingt einen Elektrobiologen zu Rate ziehen.


Elektrobiologische Untersuchung:
In einem ersten - meist telefonischen - Kontakt wird besprochen, welche Untersuchungen bei Auftraggeber vor Ort sinnvoll sind/wären. Dort werden dann die vereinbarten Messungen durchgeführt. Die Messwerte werden mittels baubiologischen Richtwerten ausgewertet, eingeordnet und Ihnen in einem Untersuchungs-bericht mitgeteilt. Auf dieser Grundlage werden Empfehlungen und Vorschläge zur Sanierung bzw. Beseitigung aussprochen. OS-Engineering begleitet auf Wunsch auch die Umsetzung die durch Fachunternehmen durchgeführt werden sollte.

Nur das Erkennen und Vermeiden von elektromagnetischen Feldern gewährleistet Gesundheit und Lebensqualität.














Lesen Sie weiter:








Wie der Baubiologe einer Familie half – ein Bericht

http://www.frauenparadies.de/8793-wie-der-baubiologe-einer-familie-half-ein-bericht

Lesen Sie, welche Auswirkungen Elektrosmog und Luftschadstoffe haben können. Uns finden Sie auch in der Empfehlungsliste.